Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaftshilfe ist ein wesentliches Aufgabengebiet des Vereins.

Was macht eine Nachbarschaftshilfe Tolles?

Die Leistungen der Nachbarschaftshilfe umfassen alles, was  auch Nachbarn füreinander tun, lediglich in organisierter Form. Sie richtet ihr Angebot nach dem Bedarf und danach, wer als Helfende/r zur Verfügung steht. Die Nachbarschaftshilfe berät, unterstützt, vermittelt und koordiniert. Gemeinsam suchen wir mit Ihnen nach Lösungen für Ihre Anfrage, auch wenn wir als Verein nur selber begrenzte Leistungen erbringen können.

Angebote und Leistungen

● Vermittlung von Dienstleistern ( Gärtner, Putz-und Hauhaltshilfen, etc.), Vermittlung von Adressen und Kontakten zu weiterführenden Hilfsstellen

● Begleitungen
z.B. beim Einkauf/ Arzt / Behörden
beim Spaziergang (auch mit Rollstuhl), beim Friseur

●  Besuche
im Krankenhaus, Alten- und Pflegeheim, zu Hause,
Freud- und Leidbesuche (auf Wunsch: zu Geburten, im Trauerfall, Jubilare etc.)

●  Haushalt
Einkäufe / Besorgungen, kleine zeitlich begrenzete Hilfen in und um den Haushalt

●   Abwesenheit/ Krankheit
Balkon- / Zimmerpflanzen gießen, Briefkasten leeren, Grab pflegen, Obst / Gemüse ernten, Schnee räumen

 

Grundregeln für die Hilfeleistung

Damit eine funktionierende und machbare Nachbarschaftshilfe gewährleistet ist, bitten wir einige Regeln zu beachten und zu akzeptieren:

● Die Helferin / der Helfer erbringt die Leistung grundsätzlich freiwillig, ehrenamtlich und unentgeltlich.
Auslagen des Helfers muss derjenige begleichen, der Hilfe in Anspruch nimmt.

● Die/ der Hilfesuchende hat keinen Anspruch auf Hilfe.

● Hilfe kann nicht die Eigenverantwortung des persönlichen Umfelds ersetzen.

● Pflegeleistungen werden grundsätzlich nicht erbracht.

● Die Hilfe wird in der Regel nur vorübergehend geleistet (keine Dauerhilfe).

● Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche und Kontakte der gesetzlichen Schweigepflicht.